once upon a dream

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tag 36: Meine Führung

Es ist ontag. Ein Tag an dem Menschen aus em Urlaub zurück kommen. In dem Falle: Blondie. Dem hatten MC Hammer und ich am Freitag die Tastatur "etwas" verändert (3 oder 4 Tastenpaare ausgetauscht und auch das Nummernfeld verändert *chrchr*). Den hat das überhaupt nicht gestört?! Der scheint so zu ein wie ich und keine Tasten zum tippen zu brauchen. Freak! :P
Mal sehen ob mir bescheid gesagt wird wie Paulchen nächste Woche reagiert, wenn er seine Tastatur vorfindet ]:->

Hab weiter die inventarisierten Switche, Netzteile und USV's(Riesenakkus) ins System eingepflegt.

Kurz vor Mittag hatten RuheInPerson und ich einen Termin mit einem von Technical, wegen einem neuen Programm. Das soll morgen dann mal in Betrieb genommen werden. (Ich nehme es mal vornweg: Einer vom Field Support ist mit denen mit, aber sonst haben wir von der IT nichts von denen gehört)

Im Laufe des Tages kam dann eine neue USV an. Die ganze Infrastruktur sand dann neben ihrem neuen, 69kg schwerem, Spielzeug und hat es begutachtet, überlegt wie wir es Dienstag anbringen usw.
(und dann reißt der Don einen schlechten Witz und der Kreis löst sich auf xD ).
Man darf gespannt sein wie das Ding eingebaut wird..69kg..auf der 12m Ebene..da muss man die erst einmal hinkriegen, durch die Luftsicherheitskontrollen kriegen und die 4 Stufen zur 12m Ebene oben hoch kriegen.
Da stehen einige Schwierigkeiten vor uns. Vor allem auch mit der alten USV die mal so locker 90kg wiegt..

Am Nachmittag hat mich dann Mario besucht. :-)
Er hat eine Gästekarte bekommen mit der man auch Airside gehen kann. 8)
Wir sind zu erst das Bürogebäude entlang zur IT..dort wurden ihm diverse Flachwitze erzählt. Was macht er? Kontert mit Flachwitzen xD. Das ist mein Mario <3 .
Skipper hat ihm dann seine Arbeitsschutzschuhe ausgeliehen, weil sonst die Security nervt, wenn wir ins Warehouse gehen. *yay* Danke Skipper. Eine Weste konnte ich mir aus dem Schrank nehmen für ihn und dann ging es los.
Erst einmal runter zu den Luftsicherheitskontrollen.
Tja eben wie am Flughafen *g*
Danach hab ich ihm erst einmal ein Stück des Vorfelds gezeigt. Mit den Schuhen konnte man ja mal ein paar Meter rausgehen. Und..man glaubt es kaum..es stand mal kein einziges Flugzeug da?! O_O
Ab durch die Werkstatt ins Warehouse hieß es, nach dieser bitteren Enttäuschung.
Das Warehouse hat Abmessungen von 413*100*15m.
Ist also RIESIG. Leider war grade gar nichts los..nichts..deswegen wars auch nicht sooo aufregend. Dennoch war er begeistert von der Größe und das das alles immer so reibungsfrei läuft *g*
Wir sind dann hoch auf die 12 m Ebene..das musste sein. Ich mag die doch so *g*
Er fand sie genauso toll wie ich *weeeh* (Ich bin nicht der einzige Freak! =) ).
Danach sind wir kurz in den Serverraum gegangen. Groß, laut, kalt, viele Kabel *g*
Und dann eben zurück ins Büro.
Da wurde er gleich gefragt wie er es fand *hehe*
Verwirrend war auch noch ein Schlagwort. Dadurch dass die Häuser zwar physisch zusammenhängen und auch Durchgänge haben, aber praktisch diverse Türen die Luftsicherheitsbereiche abgrenzen ist es wie ein Labyrinth.

Dann gings zusammen nachhause.

21.9.10 22:55

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen