once upon a dream

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tag 33: Der Tag danach oder auch: Mein Vorfeld

Ich hatte eigentlich gestern schon geschrieben, aber myblog hat mir einen timeout gegeben, anstatt den Beitrag zu senden

Aaaalso:
Morgens aufgestanden und auf Arbeit. Allerdings eine Sbahn später *g* Irgendwie schlaf ich gerne aus.

Die Neuigkeiten zu erst:
Beim Mittagessen hat uns der Securitymensch (der für das Audit hauptverantwortlich war und mich mal gefragt hat ob ich mit Marathon laufe^^) abgefangen und uns erzählt, dass die Auditoren ganz begeistert waren von unserer Arbeitsstätte, keine IT Nachfragen hatten usw. *yayus* Wir sind so guuuut

Am Morgen musste ich eine Clientliste erstellen, so wie vor ein paar Woche diese Serverliste. Die Unterlagen dazu hatte ich noch, wegen etwas anderen und 4 von den 5 Spalten waren ein Eintrag und den strg+c und strg+v
Die letzte Spalte war in der anderen Tabelle oben anklicken, nach unten scrollen, shift und unten anklicken strg+c und strg+v
Mit anderen Worten: Ich war sehr schnell fertig, weswegen ich dann recht lange einfach mal frei hatte. Gut ich hab nebenbei noch Skipper bei seinem einen Problem versucht zu helfen. Aber irgendwie nichts weiter gefunden. Sehr merkwürdiger Bug.

RuheInPerson hat mir in Hinblick auf meine Aufgaben die nächsten Tage noch empfohlen OmniVista herunterzuladen ,damit ich wegen den Switchen was nachschauen kann. Weil wir wollen jetzt jeden nicht verwendeten Port an den Switchen ausfindig machen und die Kabel heraus ziehen, sonst haben wir bald keine Ports mehr *g*.

Nach dem Mittagessen hab ich mich, in Ermangelung eines Teamtreffens , auf das Vorfeld begeben und Dect-Antennen gesucht. Fluuuugzeeeeugeeee *weeeee*. Ihr glaubt gar nicht wie RIESIG dieses Vorfeld ist, wieviele Linien es gibt die man nicht einfach überlaufen/überfahren darf und wie weit man dann dementsprechend laufen muss xD. Mit anderen Worten: Ich bin sehr viele Kilometer gelaufen.
Dafür habe ich alle Antennen aufgenommen die da draussen rumgeistern *hrhr*
Ca 200m vor meinem Ziel, den Eingang ins Haus, nach ca 2 Stunden rumlaufen in schweren Arbeitsschutzschuhen, kommt der Security-Man (der mit den Kontrollraum gezeigt hatte in meiner ersten Woche) vorbei und fragt ob er mich mitnehmen kann..ja ne...die 200m nun nicht mehr *gg*
Also zur Erklärung: Die Security fährt in ihren Autos Runden um zu schauen, dass da nichts böses angestellt wird und alles im Lot ist.

Zurück hoch und den Rest der Zeit schonmal bei den Switchen geschaut wo Datentransfer stattfindet, diese aufgeschrieben, dann abgeglichen mit den Visitors-LA Ports aus den Besucherräumen (die werden ja nicht immer genutzt..). Joah..
Das war so mein Tag.

Das schönste war wirklich der Vorfeldausflug. Die Sonne schien. Es war recht warm, aber auch sehr windig und immer wenn man da draussen ist hat man so ein unglaubliches Gefühl von Freiheit.

Gestartet ist auch in den 2 Stunden keine Maschine von der Südpiste..die sind alle nur über den Taxiway um auf die Nordpiste zu fahren...
Laut genug war es dennoch.



EDIT:
Achso ich hatte eine Mail von Obercheffe, wo er mir wegen der Schulung im November eantwortet hat. Da das mit dem Audit so super gelaufen ist darf ich natürlich dran teilnehmen :D
Er guckt sogar wegen der kostenpflichtigen Prüfung mal bei der Kostenstelle IT
*weeeeeh*


EDITEDIT:
Achso auch klasse,
Zwei haben einene Externen (der auch schon mehrmals bei uns war) am Telefon, als Telefonkonferenz, weil sie etwas migrieren.
Die reden lange nicht, weil sie abwarten was das System so macht *G*
Derweile reden die anderen und ich über das Applicationsteam...
Naja..nicht gut über das Team..
Und irgendwann: ÄÄÄhm..ist der Externe noch dran?!
Ja
Konnte er uns hören?! O_O
JA!
ups

16.9.10 21:50

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen