once upon a dream

Zusatzseiten

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tag 27: Meeting, Sicherheitsschulung und nächtliches Warehouse

Heute war der Tag des Voraudits.
Ich hab RuheInPerson dazu kriegen können, dass ich erst kurz vor 10 da sein muss, da mein Tag seeeehr lang werden würde.

Also kurz vor 10 Uhr da...und darauf gewartet, dass der interne Auditor kommt. Kaum sitze ich und hab den PC hochgefahren, kriege ich einen Anruf von Obercheffe, dass ich den intAuditor von der Rezeption abholen soll. Ich also runter...
Schonmal Frauenbonus ausnutzen oder was? :P

Naja egal...also intAuditor abgeholt.
Oben sind wir dann in die Gedächtnishalle und haben uns dort verschanzt. ^^

Obercheffe kam nach und dann ging es los...3 Stunden zur ersten Hälfte, Mittagessen und dann noch einmal eine Stunde oder so.
Er hat uns sehr viele gute Tipps gegeben, sehr gute Rückfragen gestellt und ich (mit meiner sehr kleinen Schrift) hab 3 Seiten voll geschrieben mit to do's und Anmerkungen.
Wie gesagt das war alles extrem hilfreich und wir müssen noch viel machen, bzw eine lane Maßnahmenliste machen.
Aber so schlecht stehen wir gar nicht da. Praktischerweise war immer zum richtigen Zeitpunkt in der Küche (gegenüber der Gedächtnishalle^^), so dass wir ihn immer reinrufen konnten.

RuheInPerson hat dann dem IntAuditor noch eine Führung durch den Serverraum und das Warehouse gegeben. Ich bin hinterhergetingelt *hihi* Sehr sehr interessant das ganze. So ähnlich hatte ich das zwar im November schon, aber nun sehe ich das ja aus anderen Augen :-)

Als der IntAuditor weg war hab ich mich an die ganzen Änderungen gemacht. Es sind viele..seh viele..
Ich hab erst einmal die Präsi überarbeitet und dann die kleineren Dinge gemacht die ich machen kann.
Die Arbeit die liegen geblieben ist ist etwas, was ich nur weiterleiten kann, aber selbst nichts darüber weiß (wie so oft).

Da es schon spät war, sind die meisten weg und beim Field Support hat die Schicht gewechselt. Mit denen hab ich mir dann Pizza bestellt (merke: Uni Pizza hat tollen dicken Amiboden *sabber*)

Irgendwann fing dann auch endlich mal meine Luftsicherheitsschulung an..wie mir vorhergesagt wurde war sie recht langweilig..der Typ hat sehr merkwürdig gesprochen, der Raum war dunkel,...ich bin fast eingeschlafen...aber zumindest mussten wir keinen Test machen. Größtenteils war es auch langweilig. Alles nur Dinge die man kennt *g*

Nach der Schulung hab ich mich zum Field Support gesetzt und denen zugesehen. Bzw mit Moppi (der hatte Spätschicht) und denen geredet. Ich habe sehr interessante Sachen erfahren. (Datenschutz und so *fuchtel*)

Einer von den Supportern wurde ins Warehouse gerufen und ich bin mitgegangen um das Warehouse mal nachts zu sehen. War schon sehr interessant. Wobei mir gesagt wurde, dass ich das noch 2 Stunden später sehen soll...aber so lange wollte ich dann doch nicht mehr warten.

Den Rest der Nacht bis ca 0 Uhr hab ich dann größtenteils im Meetingraum gestanden mit Blick aufs Vorfeld wo dann immer mehr Flugzeuge kamen und entladen wurdn. Eine der F1 Maschinen stand sogar in der Nähe des Raumes. =) Wobei ich mich frage wie die die Boliden da hinein bekommen

Mit anderen Worten..es ist gestern sehr viel passiert. Nur unterliegt davon vieles der Datenschutzbestimmung unterliegt

8.9.10 20:52, kommentieren

Werbung


Tag 26: RuheInPerson ist zurück

So ich höre mal auf mit dem ständigen mein irgendwas...hat ja eh keiner kapiert *g*

Der Tag hat damit angefangen, dass ich die Kommentare die Obercheffe noch gegeben hat zu der Audit-Präsentation eingearbeitet habe.

RuheInPerson ist heute aus dem Urlaub zurück gekommen. Unüblicherweise mal nicht mit dem Fahrrad..und er hatte was mit..
Und was ist? Auf einmal meint er ..ja er hat geheiratet.
WTF?! Im Urlaub? Ohne, dass jemand außer ihm und seiner engsten Familie was wusste. Krass.

Nach dem Mittag und einem Gespräch von gewissen Hardwareherstellern mit Obercheffe, RuheInPerson und einem von unsere Infrastrukturmenschen haben RuheInPerson und ich uns zusammengesetzt und sind noch einmal alles durchgegangen für das Audit. Er hat dann nochmal Dinge gesagt die ich einarbeiten kann, was ich umändern soll etc.


Danach war ich mit der Asset Managerin im Lager und hab mir das mal angesehen.
Lustig, dass da die Hardware mit einem großen Logistikunternehmen geliefert wird, welches nicht wir sind *G*

1 Kommentar 8.9.10 20:27, kommentieren

Tag 25: Mein Abschied von PaulchenPanther

Ja es ist Freitag...und es ist Urlaubszeit. Und PaulchenPanther geht nun für 3 Wochen in den Urlaub. Tja..ich bin nur noch 3 Wochen da. Also war das das letzte mal, dass ich ihn gesehen habe. Und er hat auch die Tradition weitergeführt etwas mitzubringen wenn man Geburtstag hat oder in den Urlaub fährt.
Also hatte er Pfannkuchen (ihr kennt es vielleicht als Krapfen, oder Berliner ) mit
*hehe*.
Sowas find ich gut...aber ich muss mir auch nochmal was einfallen lassen für meinen letzten Tag...ich werde Kuchen backen..ok und dann Brötchen?
Gebt mir mal Tipps ^^
(ihr dürft auch gerne Kommentare schreiben....)

Frühs wieder die...3 :ugly: emails gecheckt und gegebenenfalls beantwortet...dann ab zur Datenschützerin und die Prozessbeschreibung geändert. Ich hab zuhause kein Visio und ARIS , so toll ich es finde, ist mir gestern einfach abgekackt -.- als ich grade als .pdf exportieren wollte...nein ich hatte nicht gespeichert..ja ich saß da ne Stunde oder so dran...danach hier und da gequatscht mit den Leuten, Pfannkuchen gegessen *hehe* und mir Visio installieren lassen.
Theoretisch hätte ich erst einmal ein Ticket erstellen müssen und dann warten müssen bis das durch den und den ging und alle genehmigt haben, dass ich Visio kriege *g* Da ich das aber nur mal kurz gebraucht habe um Dons Zeichnung vom Vortag zu digitalisieren wurde es mir nur für heute installiert. Wie wurde es gemacht? Ener der Azubis (nicht vergessen "der Azubi" ist in der Berufsschule) hat einfach ein paar Klicks gemacht bei sich auf dem Rechner, meinen Laptop in eine Gruppe gezogen, noch ein Klick und schwupp begann die Installation.
Danach hab ich mich dran gemacht dieses "Ding" zu visualisieren. Es ging sogar...einigermaßen..nachdem ich mit Visio kämpfen musste. Ich weiß schon wieso ich ARIS so liebe...sofern es mich lässt und nicht abkackt..aber diese 2.2er Version scheint eine Macke zu haben. -.-

Als ich damit fertig war kam grade Obercheffe zu uns ins Büro..Meeting mit Applikations. Da war gegen 10 Uhr..
Zwischen 11 und 12 Uhr sollte ich meinen Termin haben bei ihm.
Tjaaaaaaaaaaa...
Einer nach dem anderen kam zwar aus dem Raum raus...aber nie alle wirklich..und natürlich Obercheffe überhaupt nicht. so dass ich gewartet habe...und gewartet...hab ich schon warten erwähnt? *g*
Ich weiß nicht was genau die da drin gemacht haben, ich weiß nur, dass es sehr lange gedauert haben muss... xD
Zwischenzeitlich hab ich noch der Asset Managerin das house of tartan gezeigt und meine Bilder dort *hihi*
Dann wars auch schon 12 Uhr und wir sind essen gegangen. (ja wie lange soll ich denn auf Obercheffe warten? *hmpf*)
An unserem eigentlichen IT Tisch haben sich einfach 3 von der Security (auch der nette aus der ersten Woche) hingesetzt und gegessen..zu 3. an einem 12erTisch..jaja...wir haben dann die ganze Zeit beim Essen Kommentare über die gelassen und zu denen gesehen (so ein wenig necken unter Kollegen). Die haben es wenigstens auch so verstanden *g*
Beim Essen haben Skipper, User-Admin und PaulchenPanther mich "gemobbt" (Scherze über mich gemacht )...
Die saßen auf der anderen Seite des Tisches und ich hab nur irgendwann gehört wie Blondie meinen Namen erwähnte und irgendwas von wegen Tipp sagte..WTF?!
Als ich, über den Tisch sprechend :ugly: nachgefragt...ja der super Tipp *hust* war, dass ich ja nicht jedermanns Praktikantin bin und nicht machen muss was da gewisse Leute von sich geben (z.B. Moppi mit seinem ich soll mit Ausschnitt den Teppichboden :ugly: wischen,..oder diverse andere Gemeinheiten). Na ach..außerdem: Ich bin Praktikantin der IT..theoretisch könnte mir jeder von denen dort Aufgaben geben..gottseidank macht das niemand *hihi*

Nach dem Essen bin ich auf dem gang Obercheffe begegnet und hab ihn gleich abgefangen *hihi* der hatte sogar Zeit, also bin ich schnell ins Büro gegangen und hab den Laptop geholt und die Datenschützerin zu Obercheffe geschickt *g*
Also hatte er endlich Zeit für uns.
Erst sind wir das deutsche Audit durchgegangen. Gestern war er ja leicht erbost, aber das hatte sich dann geklärt, als wir ihm gezeigt haben welche Punkte wir noch nicht gegeben hatten. Er hat es eingesehen..und er hat auch verstanden ,wieso wir keine >90% hatten..denn das ist nicht nur IT Teil *hihi*
(wusste ich z.B. nicht! Ich habe nur die IT Fragen weitergeleitet bekommen!)
Danach gings ans Ami-Audit. Obercheffe ist mit mir die Präsentation durchgegangen und hat mir dafür sehr viel Input gegeben. Wir haben zwar an einer Stelle eine Schwachstelle...aber mal sehen ob wir uns so gut verkaufen können, dass sie nicht darauf eingehen.
Die Schwachstelle ist: Wir identifizierst du falsche Zugriffe auf Daten? Bei uns wird alles per Active Directory gemacht. Wenn es richtig eingestellt wurde, gibt es keine falschen Zugriffe. Und wenn doch? Man kann Stichproben mit gewissen Profilen machen, aber sonst?
Eine Möglichkeit gäbe es, wie ich die Woche vom UserAdmin rausgefunden habe. Aber das ist so ziemlich gegen alles was Deutschland in Sachen Datenschutz macht. Deswegen können wir das nicht machen (abgesehen davon, dass die Perfomance dann im Arsch wäre...)
Das gute? Eine Frage ist ob es geschriebene IT Security Policies gibt...(ja klar gibts..vom Mutterkonzern) und wie die umgesetzt werden. Obercheffes richitig guter Input war einfach das Handbuch noch einmal durchzugehen und dann zu schauen was wir davon machen und das erwähnen. Datenschutz? Ja klar machen wir grade vieles, hier. Begrenzter Zugang zu Servräumen? Klaro persönliche Schließkarte nur mit IT Profil usw. Damit kann man die einfach hoffentlich umhauen
Als ich von ihm wiederkam saß ich die ganze Zeit an diesen Änderungen und daran mit der IT Frau mit der ich auch schon das Poster gemacht habe Dinge zu klären.

Auf jeden Fall glaube ich schon, dass wir dieses Audit bestehen werden. Wieso auch nicht?

1 Kommentar 6.9.10 22:23, kommentieren

Tag 24: Mein Raktajino!

So Donnerstag ging ins Land und ich kann darüber bloggen

Auf dem Gang ins Büro (früh am morgen, grade noch Musik gehört und am aufwachen xD) fängt mich Obercheffe ab und fragt kurz wegen den Audits...bei dem Deutschen hätten wir wohl nur so und so viel Prozent und bla..jaja ich war µd . Also hab ich das gesagt was ich wusste: Es gibt ein paar kleine Punkte wo die Datenschützerin uns erst Punkte geben wird, wenn wir das haben. Sie muss es ja Freitag erst abchecken..ich glaube ich hatte mich missverständlich ausgedrückt...er wirkte sehr erbost xD Also nicht über mich.

Ich hab leider als ich den Laptop angemacht habe keine Mail von RuheInPerson gehabt ob ich denn nun diese Präsentation vorbereiten soll. Das größte Problem war ja die Deadline (Freitag) verbunden mit der Tatsache, dass Obercheffe in Wien ist/war und RuheInPerson im Urlaub ist und erst Montag wiederkommt.
Also hab ich mal ein wenig Proaktivität gezeigt und den Security-Menschen angeschrieben was genau er mit einigen Stichpunkten meint. Als wir das geklärt haben wusste ich wenigstens, dass ich meine schon vorbereitete Präsentation nur etwas umändern muss :ugly:
Also die fehlenden Informationen zusammengesucht und die Präsi geändert. Wie ist die IT Abteilung aufgebaut, wie ist die Infrastruktur, etc.
Was die Infrastruktur selbst angeht so konnte mir das keiner der anwesenden sagen und ich wurde auf den Don aka Don Ping verwiesen. Der hat aber Spätschicht..also warten.

In der Mittagspause dann ging es nach dem Essen mal wieder in den Pausenraum zum Kaffee-Pimp Aufotmaten.
Blondie war am Automaten und ich ihn gefragt ob er sich nun Raktajino zusammenmischt ..und wenn er weiß was das ist, dann ist er gut xD
Klar wusste er Klingonengetränk..und dann gings los..wir die wir alle in dem Pausenraum waren haben dann ein SciFigespräch angefangen..erst über Star Trek (der eine hat nicht kapiert, dass ENT, also die Serie mit Archer, zeitlich gesehen vor Kirk spielt^^) und da einiges freakiges ausgelassen.
Ich muss sogar sagen, so unsymphatisch mir AppMan mit jedem weiteren Tag wird...einen Symphatiepunkt hat er gesammelt, weil er mitreden konnte und sich als Freak geoutet hat.
Der eine Useradmin hat dann noch eingeworfen, dass er das Bügeleisen lustig fand...ja das war aber Raumpatrouille Orion, also haben wir dann noch über schöne alte SciFi geredet. Alles in allem ein sehr lustiges Pausengespräch. xD

Ich war dann mal mit Mr Telephon oben im Hühnerstall (Großraumbüro wo noch viel mehr als bei uns sitzen..wir in der Infrastruktur sitzen ja schon eng gegenüber z.B. Applikation, aber der Hühnerstall...und dann größtenteils Frauen..und so unordentlich ...bäh) ein Telephon anschließen (wie es sich gehört^^). Ist koml´plizierter als es klingt, aber einfach als der erste Teil des Satzes hier klingt
Das Telephon fungiert in dem Fall als Switch, weil alles Voice over IP läuft. Ergo Lankabel in Telephon und weiteres Kabel von Telephon zu Laptop/PC. Ganz einfach. Ich denke mal Mr Telephon hatte vorher einiges bei sich zu tun, dass die Nummer auch stimmt etc.
Das muss der mir noch irgendwann zeigen...genauso wie ich noch irgendwann auf den Apron muss um die Dectantennen zu suchen xD

Irgendwann kam endlich Don Ping. Ich hab ihn sich nicht einmal hinsetzen und Laptop auspacken lassen bevor ich ihn genervt habe *mua* Ja ich kann nervig sein..aber genau das erwarten die auch von mir. Das Thema ist wichtig!

Erst verstand er nicht was ich wollte (gut ich hab auch nicht 100%ig verstanden was Security-Marathonläufer wollte :ugly:. Dann kam Don zu mir und hat mir, nach einer Diskussion mit den Kollegen ob ich überhaupt dazu berechtigt bin das alles zu sehen(!!), mir die Infrastruktur gezeigt...was alles wohin geht, welche IP Nummern usw. Aber das ist nicht unbedingt das gewesen was ich gebraucht habe. Denn das sollen die Auditoren sicherlich nicht sehen. Ich meine klar die sollen uns auditieren, aber das sind auch keine Götter die alles dürfen und das was ich da gesehen habe (und worauf ich ganz normal Zugriff habe :ugly: ) ist super hoch streng vertraulich (gut, dass ich eine Datenschutzdingens unterschrieben habe).
Don wusste auch nicht weiter und hat sich wieder hingesetzt..und ich wusste zwar mehr über das Gebäude in dem ich arbeite und über das Netzwerk, wusste aber nicht wie ich das nun Audit-freundlich gestalten könnte. Don hat mich recht schnell zu sich beordert..oder sollte ich sagen mir eine Audienz gewährt xD
Er hat es mir dann sehr vereinfacht erklärt und eine Zeichnung gemalt. Das ist, so denke ich, genau das was der Sicherheitsmensch wollte. *yes*
Mr Telephon meinte dann direkt, dass er da seit 3 Jahren arbeite und er es nie erklärt bekommen hat xD
Nur hatte ich dann noch ein Problem..wie kriege ich die Zeichnung digital? :ugly:


Und noch etwas ganz wichtiges: Wir haben endlich einen Wasserspender!
Nun ist das bei uns in dem Haus ja aufgeteilt auf Landside und Airside...der, luftlinientechnisch und räumlich näheste Wasserspender ist nicht wirklich weit von uns entfernt. Problem? Diese hintere Bürotür zwischen Küche und Gedächtnishalle (aka Meetingraum)...auch wenn sie aus Glas ist, so ist es doch eine Luftsicherheitstür und damit nur als Notausgang zu benutzen.
Und auf der anderen Seite liegen zwischen uns und dem Wasserspender diverse (oft genutzte!) Meetingräume, so dass dieser irgendwie immer leer ist und es sich kaum lohnt wegen einem Glas da lang zu laufen.
Aber Mr Telephon hat es geschafft...Objektmanagement hat uns einen Spender zur Verfügung gestellt (wie das klingt xD) kühles, frisches Wasser .... hachja :-)
Jetzt muss ich nur noch Flaschen mitnehmen, wenn ich danach zum Training, oder in die Uni arbeiten gehe.

Zwischendurch als ich mal nicht am Platz war wurde mir unter meine Maus ein wenig Klebestreifen gemacht und über der Stelle des Abtastlasers schwarz bemalt. So dass die Maus nicht mehr ging.
Meine Reaktion? Nachgeschaut ob das Kabel überhaupt drinsteckt. Zweiter Blick unter die Maus, ob das Kabel, welches wirklich drinsteckte nicht kaputt ist und die Maus schön rot leuchtet. Da hab ich das Klebeband entdeckt.
Es waren Mr Telephon und Moppi.
Später dann, als welche ein Meeting hatten haben Skipper und ich das bei einigen gemacht.
Beim Don, bei einem von uns (der der letztens Geburtstag hatte^^), bei Moppi und bei PaulchenPanther.
Moppi hat gar nicht reagiert..gut der kannte den Trick ja. Paulchen war gestern schon weg , soll aber heute früh ziemlich geflucht haben *hihi*, der von uns hats auch recht schnell rausgefunden...aber der Don..ja der Don hat ewig rumprobiert und sogar einen Reboot hingelegt. Dazu sollte man sagen...der dürfte der 1. oder 2. reboot seines Laptops dieses Jahr gewesen sein *hihi* yay us!

Aber ich bin dann erst einmal zum Training *g*

6.9.10 22:23, kommentieren

Tag 23: Mein Nagios

Randbemerkung: Ich sitze grade im ICE nach Darmstadt Wünscht mir mal GLück, dass ich in der richtigen Zughälfte sitze, denn in Frankfurt wird der Zug geteilt und eine Hälfte fährt nach Saarbrücken und die andere nach wasweißichwo...muss mal noch rausfinden welche Hälfte wohin fährt und welche Richtung davon Darmstadt mitnimmt *g*Mach ich dann wenn der Schaffner vorbeischaut.
Ok war eben da..ich sitze richtig *yes*


Gut also Mittwoch.
Wieder rumgeschrieben von wegen Audits. Spannend war das nicht grade.
"Spannender" allerdings wurde die stattfindende Diskussion mit Communication.
K.A. ob sie uns nicht verstehen wollten oder konnten, jedenfalls wollten sie aus einem Poster erst zwei machen von wegen zu viel Text (Ähm.Mädels habt ihr mal nachgeschaut wie eure eigenen Poster aussehen?!).
Die Unterhaltung ging dann öfters hin und her über großes und kleines und wir haben uns eigentlich nur aufgeregt, weil was die wollten hätte den Sinn dessen entstellt was wir wollten.
Die Mails gingen an diese Personen:
Mich, Frau bei uns die das Poster mit mir erstellt hat, Datenschutzkoordinatorin, Communications-Cheffe und Communications-Cheffe-Assistentin. Recht früh habe ich noch RuheInPerson ins cc gesteckt. Half anscheinend nichts, denn es wurde weiter an allem möglichen kritisiert.
Dann gab es noch Probleme mit dem Bild der Datenschützerin.
Erst hat Communications es nicht auf die Reihe gekriegt uns ihr Bild zu schicken, so dass wir ein eigenes gemacht haben und benutzt. Dann haben sie das rausgenommen und gegen ihres ausgetauscht. Leider mit ziemlich grellem Hintergrund. Als wir das angemerkt hatten, haben sie das ziemlich(extrem!) stümperhaft ausgeschnitten und einen weißen Hintergrund gemacht.
Wie endete das ganze?
Frau bei uns (ich brauch mal noch einen Spitznamen für die ), Datenschutzkoordinatorin und ich fanden unsere allererste Version am besten.
Was haben wir getan? Obercheffe ins cc gesetzt und denen geschrieben, dass wir
unsere Version am besten fanden und es immernoch gerne so hätten. Ab da waren die handzahm und meinten ja ok, wenn wir das so wollen, dann kriegen wir das so, da muss es nur der globalen Vorlage angepasst werden.
Haben sie getan..uns uns sogar zwei Versionen geschickt. Der Unterschied? Das Bild der Datenschützerin. Wir 2 It-Mädels und die Datenschützerin klar für das mit unserem Bild plädiert.
Und dann hat sich Obercheffe gemeldet und fand auch das am besten.

Krass was für Hierarchiewege man gehen muss, wie man das nach oben eskalieren muss. Und schade, dass ich am unteren Ende der Nahrungskette hänge. Von AIESEC bin ich gewohnt, dass ich nicht unbedingt ganz unten rumdümple meinen Willen größtenteils kriege. Und nun das..aber gut. Damit habe ich gerechnet. Und eigentlich dachte ich RuheInPerson im CC reicht...


Ich hatte frühs noch eine kryptisch weitergeleitete Email. Die ging von dem wichtigen Security-Menschen (ihr erinnert euch..RuheInPerson und ich hatten einen Termin bei dem und er fragte mich später ob ich mit Marathon laufe :ugly: ) wegen dem wichtigen Ami-Sicherheitsaudit.
Etwas wegen einer Präsentation bis Freitag :ugly: . Leider hat mir RuheInPerson keine weiteren Kommentare dazu geschrieben..also hab ich ihm geschrieben um Missverständnisse zu vermeiden, ob er nun will dass ich das alles mache. Denn die Präsentation sollte Dinge enthalten über die wir bisher nicht gesprochen haben.
Da der allerdings im Urlaub ist, habe ich folglich an dem Tag keine Mail mehr bekommen.

Was noch sehr interessant war:
Skipper hat mir erklärt wie die ihre Server überwachen. Dazu haben sie Ovo und Nagios. Er hat mir erklärt wie sie so auf die Server zugreifen, was die Programme machen, wo die Vorteile sind.
Danach hat er mir die Einlogdaten für das Webinterface von Nagios gegeben und ich durfte mir das mal ansehen, mich durchklicken und sehen was die so alles machen. Fand ich sehr interessant :-) Man kann extrem viel davon sehen, man kann alles mögliche einstellen und überhaupt *fuchtel* Endlich mal Informatik zum anfassen. Allerdings habe ich nun die böse Vermutung, dass das was wir in der Uni machen nicht unbedingt das ist was später mal gebraucht wird, so dass wir diverse Dinge vielleicht ausführlicher behandeln sollten und andre nicht so ausführlich.

EDIT: Achso eigentlich hätte ich einen Termin mit Obercheffe gehabt...aber der musste spontan auf Dienstreise nach, ich glaube, Wien. Deswegen wurde der Termin auf Freitag verschoben.

1 Kommentar 6.9.10 22:22, kommentieren